Lindner verbaute ausschließlich hochschallgedämmte Holztürelemente als Sonderlösungen.
Fotografia © Lindner Group
Zu den Übungsräumen und Konzertsälen führen 32 Doppeltüranlagen, die durch zwei Türen optimierten Schallschutz bieten.
Fotografia © Lindner Group
Das Haus der Musik in Innsbruck bildet einen modernen Gegensatz zu den umliegenden, teils historischen Gebäuden.
Fotografia © Lindner Group
Die Türen fügen sich diskret in die Wandbekleidung ein. Der flächenbündig verbauten Muschelgriff ergänzt das homogene Erscheinungsbild.
Fotografia © Lindner Group
Auch die Fluchtwege wurden von Lindner mit entsprechend brandschutzgeprüften Drehflügeltüren mit horizontalen Betätigungsstangen ausgestattet. (Paniktürverschluss nach DIN EN 1125 Schlösser und Baubeschläge)
Fotografia © Lindner Group
Passend zu den Türelementen bestehen die Wandoberflächen ebenfalls aus geöltem Eichenfurnier.
Fotografia © Lindner Group

Haus der Musik

 Torna enrere a la llista de projectes
Adreça
Universtitätsstraße 1, 6020 Innsbruck, Austria
Any
2018
Pisos
5-20 pisos
Client
Innsbrucker Immobilien GmbH & Co KG
Architekt
ARGE Strolz + Dietrich | Untertrifaller

Kultur, Lehre und Kulinarik: Tür an Tür im Haus der Musik in Innsbruck

Das Haus der Musik in Innsbruck führt verschiedene Kulturinstitutionen an einem Ort zusammen: Auf sechs Ebenen, 13.000 m² und 386 Räumen bietet es u. a. Platz für die Kammerspiele, das Landeskonservatorium, das Institut für Musikwissenschaft, das Tiroler Symphonieorchester, drei Landesmusikvereine und vieles mehr. Neben zahlreichen Probe- und Unterrichtsräumen verfügt das Haus der Musik über zwei eigene Konzertsäle und eine umfangreiche Bibliothek. Ein angeschlossenes Restaurant sorgt dafür, dass auch die kulinarischen Bedürfnisse nicht zu kurz kommen. Optimale Akustik, modernste Technik und eine Atmosphäre zum Wohlfühlen machen das Haus bei Künstlern und Gästen gleichermaßen sehr beliebt.

Übungsräume ohne Störfaktoren
Lindner Objektdesign realisierte hierfür eine große Zahl an unterschiedlichen Türen im gesamten Gebäude. In den Probe- und Unterrichtsräumen kamen ausschließlich hochschallgedämmte Holztürelemente zum Einsatz, so z. B. 32 Doppeltüranlagen und fünf Flügeltüren, die mit Rw = 42 dB die Akustik im Haus maßgeblich verbessern. Auch optisch fügen sich die Türen in das Raumkonzept mit ein: Neben lackierten Türblättern wurden Elemente mit geöltem Eichenfurnier verbaut, die dezent in die ebenfalls furnierte Oberfläche der Wandbekleidungen übergehen.

Entrauchung und Schallschutz für die Haustechnik
Insgesamt verbaute Lindner 301 Türen mit Schallschutzausführung, davon 16 Elemente mit Feuerwiderstandsklasse T30. Zwei weitere Türelemente sind Teil der Rauch-Wärmeabzugsanlage (RWA) in der Black Box und tragen maßgeblich zur Sicherheit im Haus bei. Da bei einem Konzert in erster Linie das perfekte Klangerlebnis ohne Nebengeräusche im Vordergrund steht, befindet sich vor der Lüftungsanlage eine Schallschutztür, diskret hinter der Wandbekleidung versteckt. Auch die Technik der Türelemente liegt verborgen und stört weder das optische Erscheinungsbild noch die hervorragende Akustik im Haus der Musik.

Altres projectes per Lindner Group

Theater an der Elbe
Hamburg, Germany
Deutsches Fußballmuseum
Dortmund, Germany
Martin-Luther-Universität, Neubau Bibliothek
Halle (Saale), Germany
easyCredit-Haus
Nürnberg, Germany
FIFA World Football Museum
Zürich, Switzerland
Neues Zentralgebäude FH Bielefeld
Bielefeld, Germany